Dämmen lohnt sich - nachweislich


Eine Wärmedämmung


► steigert den Wert Ihres Gebäudes

Häuser mit niedrigen Verbrauchswerten haben einen höheren Wiederverkaufswert und lassen sich auch leichter vermieten. Die Dämmung schützt die Außenwände vor Temperaturunterschieden, d. h. sie sind durchgängig warm, Innenwand- und Raumlufttemperatur sind gleich und die Frostgrenze liegt im Dämmsystem. So wird die Bausubstanz Ihres Hauses geschützt, weil Schäden und Spannungen verhindert werden. 

 verbessert das Wohnklima

Gedämmte Wände verhindern die Entstehung von Kondenswasser in der kalten Jahreszeit an den Innenwänden. Schwitzwasser und Schimmelpilze haben keine Chance. Im Sommer verhindern sie das übermäßige Aufheizen. Das bedeutet für Sie im Winter warme Räume und im Sommer angenehm kühle Räume.

spart Heizkosten

Durch eine Außenwärmedämmung wird das Wärmespeichervermögen der Wände stark erhöht und somit der Energieverlust gesenkt. Der Energieverlust kann mit einer Wärmedämmung bis zu 75 % gesenkt werden.

► erhöht die Wohnbehaglichkeit

Außenwände mit einer Außendämmung gleichen die Innenwand und Raumlufttemperatur in Ihrem Haus aus. Innen ist es überall gleichmäßig angenehm warm, ohne dass die Heizung auf Hochtouren läuft.